355e93f2

10.2.5. Der Ersatz der Gläser

Die Anlage des Glases des Windfensters

Und – das Glas mit uplotnitelem und der dekorativen Kante in der Öffnung;

In – ist die Anlage mit uplotnitelem in die Öffnung abgeflossen;

1 – uplotnitel;

2 – die dekorative Kante;

3 – der Vorsprung des Profils uplotnitelja

Das Glas des Windfensters vor der Anlage in die Öffnung

1 – das Glas;

2 – uplotnitel;

3 – die dekorative Kante;

4 – die Lasche der dekorativen Kante;

5 – die Montageschnur


Das Glas der Scheidewand und das Schutzgitter der Karosserie als "der Lieferwagen"

1 – das Skelett des Schutzgitters;

2 – die Spitze des Skelettes;

3 – uplotnitelnoje der Ring;

4 – die spannkräftige Klammer;

5 – uplotnitel die Glaser;

6 – das Glas des Fensters der Scheidewand

Das Glas des Windfensters der Karosserie nimmt sich in der Fensteröffnung mit Hilfe gummi- uplotnitelja 1 (zusammen es siehe die Abb. die Anlage des Glases des Windfensters). Auf der Vorderseite uplotnitelja, im speziellen Falz, wird die dekorative Kante 2 festgestellt. Ab 1997 wird uplotnitel ohne dekorative Kante festgestellt.

Die Abnahme

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Für die Abnahme des Glases des Windfensters ist nötig es von den Handflächen auf sein Oberteil von innen die Karosserien zu drücken.
2. Um das Glas nicht zu zerschlagen, soll der Helfer das Glas zur Zeit seines Ausgangs aus der Öffnung unterstützen.
3. Vor der Anlage des Glases, den Zustand der Öffnung und falls notwendig zu prüfen, es von den Resten des alten Mastixes zu reinigen und vom Benzin abzureiben.
4. Wenn sich abgenommen uplotnitel im guten Zustand erwiesen hat, kann man es verwenden, vorläufig gereinigt und abgerieben.
5. Vor der Anlage des neuen Glases in die Öffnung muss man den Zugang auf den unteren Teil der Öffnung gewährleisten, wofür man den Deckel des Paneels der Geräte vorläufig abnehmen muss.

Die Anlage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Anlage des neuen Glases, in der folgenden Ordnung zu erzeugen.
2. uplotnitel 2 (siehe die Abb. das Glas des Windfensters vor der Anlage in die Öffnung) auf das Glas 1 anzuziehen.
3. In den Falz uplotnitelja die dekorative Kante 3 anzulegen.
4. In den Winkeln die Enden der dekorativen Kante von den Laschen 4 zu schließen.
5. In den Falz uplotnitelja die Montageschnur 5 anzulegen, seine Enden des Falzes in der Mitte des unteren Teiles des Glases herausgeführt. (Als Montageschnur kann man den festen Strick vom Durchmesser nicht mehr als 7 mm verwenden.).
6. Das Glas außen der Öffnung zu verwenden (es siehe die Abb. die Anlage des Glases des Windfensters), den Vorsprung 3 in der Mitte des unteren Teiles für den Flansch der Öffnung geführt und die Enden der Montageschnur in die Karosserie herausgeführt.
7. Gleichmäßig die Schnur aus dem Falz in beide Seiten ausdehnend und dadurch den Vorsprung 3 für den Flansch der Öffnung herausführend, das Glas in die Öffnung einzustellen.
8. Bei der Ausführung dieser Arbeit soll der Helfer das Glas an die Öffnung drücken. Werden im Laufe der Anlage die schwachen Schläge von der Handfläche nach dem Glas für sein dichteres Anliegen zur Öffnung zugelassen.

Es ist der Abnahme und der Anlage des Glases des Windfensters ähnlich werden abgenommen und werden das Glas des Fensters bokowiny, das Glas der Tür sadka die Karosserien als "das Fließheck" und das Glas des Fensters der Scheidewand der Karosserie als "der Lieferwagen" festgestellt, da das Profil uplotnitelej dieser Gläser mit dem Profil uplotnitelja die Glaser des Windfensters tatsächlich identisch ist.

Eine Besonderheit der Abnahme des Glases des Fensters der Scheidewand der Karosserie als "der Lieferwagen" ist die Notwendigkeit der vorläufigen Abnahme seines Schutzgitters 1 (es siehe die Abb. das Glas der Scheidewand und das Schutzgitter der Karosserie als "der Lieferwagen").

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Demontirowaw den inneren Bezug der Scheidewand, mit chwostowikow vier Plastspitzen des Skelettes 2 spannkräftiger Klammern 4 und gummi- uplotnitelnyje die Ringe 3 abzunehmen.
2. Die Spitzen 2 in der Gebühr mit dem Gitter 1 den Öffnungen der Scheidewand der Karosserie herauszunehmen.