355e93f2

10.2.8. Der Ersatz des Schalters der Schlösser der Vordertür

Der Schalter der Schlösser der Vordertüren

1 – der Stift;
2 – powodok;
3 – die wiederkehrende Feder;
4 – der Körper des Schalters;
5 – der Zylinder des Schalters;
6 – die Verlegung;
7 – die Halterung;
I – die linke Tür;
II – die rechte Tür

Jeder zwei Schalter 5 (es siehe die Abb. die Anlage der Schlösser und der Griffe der Vordertür) der Schlösser der Vordertür nimmt sich zum äusserlichen Paneel der Tür von der spannkräftigen Halterung 6 dem feinen Stahlband zusammen, der Zugang zu dem nur seitens des inneren Paneels der Tür möglich ist.

Der Ersatz
DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Von der Tür den Bezug abzunehmen.
2. Durch die Montageluke im inneren Paneel der Tür, vom Schraubenzieher zum Schalter 5 zu gelangen und jedes vier Blumenblätter der Halterung die 6 Schalter abwechselnd einzuziehen so, dass sie in die Kunstöffnung des Paneels eingegangen sind.
3. Den Schalter aus der Öffnung im äusserlichen Paneel der Tür herauszunehmen.
4. Notfalls wird der Ersatz der wiederkehrenden Feder des Körpers des Schalters die folgenden Operationen zusätzlich durchgeführt.
5. Den Stift 1 auszuschlagen, (siehe die Abb. den Schalter der Schlösser der Vordertüren), festigend powodok 2 zum Zylinder die 5 Schalter, und, powodok abzunehmen.
6. Die Reste der wiederkehrenden Feder 3 vom Körper die 4 Schalter abzunehmen.
7. Auf den Körper des Schalters die neue wiederkehrende Feder festzustellen, dabei den Untergang zwei Schnurrbarts der Feder der entsprechenden Falze des Körpers und des Zylinders gewährleistet und die Abwesenheit perechlestywanija der Windungen der Feder verfolgt.
8. Auf das Vorderende des Zylinders powodok zu pflanzen, die richtige Lage powodka 2, verschiedenes für den Schalter der Schlösser der linken und rechten Türen (siehe die Abb. den Schalter der Schlösser der Vordertüren, I und II), und sapressowat der Stift 1 beachtet. Richtig soll sapressowannyj der Stift von beiden Enden der Öffnung in powodke sichtbar sein, aber dabei soll über der Oberfläche powodka nicht auftreten.
9. Den Schlüssel in den Zylinder eingestellt, es mehrmals in beide Seite, dabei umzudrehen, die Richtigkeit der Arbeit der Feder zu beachten, die den Zylinder, der vom Schlüssel auf jeden der möglichen Winkel umgedreht ist, in die Ausgangslage zurückgeben soll.