355e93f2

11.5.2.2. Die Auseinandersetzung des Starters

Die Details des Starters 35.3708

1 – der Deckel seitens des Antriebes mit dem Zwischenring;
2 – der Gummiblindverschluss;
3 – der Hebel des Antriebes;
4 – tjagowoje das Relais;
5 – der Deckel seitens des Kollektors;
6 – die Bürste;
7 – die Feder der Bürste;
8 – der Schutzmantel;
9 – der Sperrring;
10 – die Regelungsscheibe;
11 – der Körper;
12 – stjaschnoj der Bolzen;
13 – der Anker;
14 – der isolierende Hörer;
15 – obgonnaja mufta mit dem Zahnrad des Antriebes;
16 – der einschränkende Ring

Die Auseinandersetzung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Mutter des unteren Kontaktbolzens tjagowogo das Relais des Starters abzuwenden und, von ihm die Schlussfolgerung des Wickelns statora auszuschalten.
2. Die Muttern der Befestigung tjagowogo das Relais abzuwenden und, es abzunehmen.
3. Die Schrauben abzuwenden und, den Schutzmantel 8 abzunehmen. Die Schrauben der Befestigung zu schtschetkoderschateljam der Schlussfolgerungen des Wickelns statora abzuwenden, die Federn 7 und die Bürste 6 abzunehmen.
4. Den Sperrring 9 abzunehmen.
5. stjaschnyje die Bolzen herauszuziehen und, den Körper 11 mit dem Deckel 5 vom Deckel 1 mit dem Anker 13 auszuschalten.
6. Den Blindverschluss die 2 Hebel aus dem Deckel herauszunehmen, rasschplintowat und die Achse des Hebels die 3 Antriebe des Starters herauszunehmen, den Hebel und den Anker aus dem Deckel herauszunehmen.
7. Um den Antrieb loszuankern, ist nötig es den Sperrring vom einschränkenden Ring 16 zu entfernen. Der Antrieb findet sich nach der Abnahme von der Nabe obgonnoj mufty der Sperrscheibe zurecht.
8. Für die Auseinandersetzung tjagowogo das Relais muss man die Muttern stjaschnych der Bolzen und otpajat die Schlussfolgerungen der Wickeln vom Stecker “50” und von der Spitze abwenden, die auf dem unteren Kontaktbolzen gefestigt ist.
9. Nach der Auseinandersetzung produt die Details von der zusammengepressten Luft und abzureiben.

Die Prüfung des technischen Zustandes und die Reparatur

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Der Anker
1. megommetrom oder mit Hilfe der Lampe zu prüfen, die von der Anstrengung 220 In genährt wird, ob es keinen Schluss des Wickelns des Ankers auf "die Masse" gibt.
2. Die Anstrengung durch die Lampe wird zu den Platten des Kollektors und zum Kern des Ankers zugeführt. Das Brennen der Lampe bezeichnet auf den Schluss des Wickelns oder der Platte des Kollektors mit "der Masse". Bei der Prüfung megommetr soll den Widerstand nicht weniger als 10 Klumpen vorführen. Der Anker, der den Schluss mit "der Masse" hat, zu ersetzen.
3. Den Zustand der Oberflächen schlizew und der Zapfen der Welle des Ankers zu prüfen. Auf ihnen soll sadirow, saboin und des Verschleißes nicht sein. Wenn auf der Oberfläche der Welle die Spuren der gelben Farbe von der Buchse des Zahnrades erschienen sind, sie melkosernistoj schleif- schkurkoj zu entfernen, da sie ein Grund des Einklemmens des Zahnrades auf der Welle werden können.
Der Antrieb
4. Der Antrieb des Starters soll frei, ohne bemerkenswerte Einklemmen den Platz zu wechseln nach schlizewomu der Welle und aus der Arbeitslage in ausgangs- unter dem Einfluß von der wiederkehrenden Feder des Ankers des Relais zurückzukehren.
5. Bei der Wendung des Zahnrades des Antriebes in der Richtung des Drehens des Ankers soll der Anker, sich nicht zu drehen. Das Zahnrad soll proworatschiwatsja bezüglich der Welle des Ankers unter dem Einfluß vom Moment nicht mehr 27 N·sm (2,8 kgs·sm).
6. Subja sollen die Zahnräder den bedeutenden Verschleiß nicht haben. Wenn es auf sachodnoj die Teile subjew saboiny, so podschlifowat sie melkosernistym naschdatschnym vom Kreis des kleinen Durchmessers gibt. Das Zahnrad soll leicht proworatschiwatsja bezüglich der Nabe obgonnoj mufty, aber nur in der Richtung des Drehens des Ankers beim Start des Motors.
7. Wenn die Details des Antriebes beschädigt sind oder sind wesentlich abgenutzt, den Antrieb neu zu ersetzen.
Stator
8. megommetrom oder mit Hilfe der Lampe zu prüfen, die von der Anstrengung 220 In genährt wird, ob es keinen Schluss des Wickelns statora auf "die Masse" gibt.
9. Die Anstrengung durch die Lampe wird zur allgemeinen Schlussfolgerung des Wickelns und zum Körper des Starters zugeführt. Wenn die Lampe brennt oder führt megommetr den Widerstand weniger als 10 Klumpen vor, sowie wenn das Wickeln die Spuren der Überhitzung hat (ist nötig es potschernenije der Isolierung), den Körper mit den Wickeln zu ersetzen.
Des Deckels
10. Zu prüfen, ob auf kryschkach der Risse gibt es.
11. Wenn es sie gibt, des Deckels neu zu ersetzen. Den Zustand der Büchse kryschek zu prüfen. Wenn sie abgenutzt sind, so des Deckels in der Gebühr oder nur die Büchse zu ersetzen. Die neuen Büchse nach sapressowki, bis zum Durchmesser 12,015 0,03 mm zu entfalten.
12. Die Zuverlässigkeit der Befestigung schtschetkoderschatelej auf dem Deckel seitens des Kollektors zu prüfen, schtschetkoderschateli die positiven Bürsten sollen die Schlüsse mit "der Masse nicht" haben. Die Bürsten sollen in den Falzen schtschetkoderschatelej frei den Platz wechseln. Die Bürsten, die nach der Höhe bis zu 12 mm abgenutzt sind, neu zu ersetzen, es ist priterew sie zum Kollektor vorläufig.
13. Vom Dynamometer die Bemühung zu prüfen, mit der die Federn auf die Bürsten und falls notwendig drücken, die Federn neu zu ersetzen. Diese Bemühung für die neuen Bürsten soll 9,8±0,98 N bilden
Das tjagowoje Relais des Starters
14. Die Leichtigkeit der Umstellung des Ankers des Relais zu prüfen. Den Zustand der Kontakte zu prüfen. Wenn sie podgoreli, sie melkosernistoj schkurkoj oder der flachen samtigen Feile zu säubern. Bei der bedeutenden Beschädigung der Kontaktbolzen an der Stelle ihrer Berührung mit der Kontaktplatte die Bolzen kann man auf 180 ° umdrehen.
15. Den Widerstand des Wickelns des Relais, die Zuverlässigkeit der Vereinigung ihrer Schlussfolgerungen mit dem Stecker «50», mit "der Masse" und dem unteren Kontaktbolzen zu prüfen, sowie ob es keine Spuren der Überhitzung des Wickelns gibt. Das beschädigte Relais neu zu ersetzen.