355e93f2

11.5.3.4.2. Die möglichen Defekte der Steuereinheit EPCHCH

DER GRUND
DIE METHODE DER BESEITIGUNG
Der Motor bleibt auf das Regime des Leerlaufs stehen
Es ist die Steuereinheit fehlerhaft: die elektrische Verbindung der Schlussfolgerungen "1" und “2” fehlt bei der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors weniger 1140 ± 5 % der Minen-1
Die Steuereinheit zu ersetzen.
EPCHCH schaltet die Abgabe des Brennstoffes auf den Regimes des Zwangsleerlaufs nicht ab
Es ist die Steuereinheit fehlerhaft: die elektrische Verbindung der Schlussfolgerungen "1" und “2” bleibt bei der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors mehr 1500 ± 5 % der Minen-1 erhalten
Die Steuereinheit zu ersetzen.