355e93f2

11.5.3.5.1. Die Prüfung des Mikroumschalters

Der Mikroumschalter wird auf dem Auto geprüft.

Die Prüfung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Auf dem Regime des Leerlaufs, von der Schlussfolgerung des Mikroumschalters den Stecker abzunehmen, der mit der violetten Leitung verbunden ist.
2. Die befreite Schlussfolgerung des Mikroumschalters mit einer der Schlussfolgerungen der Kontrolllampe, ihre zweite Schlussfolgerung zu verbinden, mit "der Masse" des Autos zu verbinden. Auf dem gegebenen Regime soll die Lampe getilgt sein.
3. Die Kontrolllampe beobachtend, die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle mittels der Eröffnung drosselnoj saslonki fliessend zu vergrössern. Die Kontrolllampe soll bis zum Entstehen «des eigenschwingenden Regimes» die Arbeiten des Motors aufflammen.
4. Wenn die Kontrolllampe schon auf dem Regime des Leerlaufs (der frühen Regulierung der Abnutzung des Mikroumschalters) brennt oder flammt nach dem Moment des Anfanges «des eigenschwingenden Regimes» (der späten Regulierung der Abnutzung des Mikroumschalters) auf, so muss man die Anlage des Mikroumschalters regulieren.
5. Dazu ist nötig es die Schraube zu schwächen, die den beweglichen Träger fixiert, auf der der Mikroumschalter gefestigt ist.
6. Die Regelungsschraube drehend, die auf dem Träger gelegen ist, die geforderte Lage des Mikroumschalters auszuwählen und, die Schraube festzuziehen.
7. Wenn die Kontrolllampe bei einer beliebigen Lage drosselnoj saslonki nicht aufflammt, so ist der Mikroumschalter fehlerhaft.
8. Nach der Prüfung der abgenommene Stecker, auf die Stelle festzustellen.

Die Warnung

Die frühe Regulierung der Abnutzung des Mikroumschalters verringert die Effektivität der Arbeit EPCHCH bis zum vollen Verlust des Effektes (wenn sind die Kontakte des Mikroumschalters beim vollständig entlassenen Pedal der Verwaltung drosselnoj saslonkoj geschlossen). Die späte Regulierung der Abnutzung des Mikroumschalters bringt zu den Rucken des Autos bei der Bewegung auf der kleinen Geschwindigkeit, insbesondere bei der langsamen Fahrt vom Rückwärtsgang. Deshalb ist es zweckmässig, nach der Anlage des Mikroumschalters auf möglich die späte Regulierung zu streben, den Erscheinen «des eigenschwingenden Regimes" nicht zulassend.

Es wird die vereinfachte Regulierung der Lage des Mikroumschalters zugelassen, bei der die Abnutzungen des Mikroumschalters innerhalb des freien Laufs des Mechanismus des Antriebes drosselnoj saslonki streben. Über die Abnutzung des Mikroumschalters bei der Durchführung solcher Regulierung richten nach den charakteristischen Nasenstübern.