355e93f2

4.3. Die Anlage der Zündung auf dem Motor der Moden. 2106

Die Einstelzeichen auf der Scheibe der Kurbelwelle und dem Deckel des Antriebes des Mechanismus gasoraspredelitelja des Motors der Moden. 2106

1 – das Zeichen des Zuvorkommens der Zündung auf 10 °;

2 – das Zeichen des Zuvorkommens der Zündung auf 5 °;

3 – das Zeichen des Zuvorkommens der Zündung auf 0 °;

4 – das Zeichen WMT auf der Scheibe

Die verdoppelnden Einstelzeichen auf dem Schwungrad und kartere die Kupplungen des Motors der Moden. 2106

1 – ist 5 ° bis zu WMT auf dem Schwungrad scharf;

2 – ist 0 ° bis zu WMT auf dem Schwungrad scharf;

3 – das Einstelzeichen WMT auf kartere die Kupplungen;

4 – das Schwungrad;

5 – karter die Kupplungen

Wird beim Lauf des neuen Autos 1,5 Tausend km und im Folgenden durch jede 15 Tausenden km des Laufes erzeugt.

Auf den Motor der Moden. 2106 wird der Zündverteiler 30.3706 festgestellt.

Die Regulierung des Spielraums zwischen den Kontakten des Unterbrechers

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Zustand der Arbeitsoberfläche der Kontakte des Unterbrechers zu prüfen. Im Falle der großen Versetzung des Metalls von einem Kontakt auf anderem, von ihrer flachen Schleifplatte zu säubern. Die Anwendung für dieses Ziel nadfilej und des Schmirgelpapiers ist unzulässig. Vollständig die Vertiefung auf dem Kontakt des Fingerhebels des Unterbrechers zu liquidieren es ist nicht empfehlenswert, da die Schicht wolframowogo die Deckungen dabei abgenommen sein kann, was zur heftigen Kürzung der Laufzeit der Kontakte bringen wird.
2. Vom reinen vom Benzin angefeuchteten Wildleder oder dem Stoff, der nicht die Fasern abgibt, die Kontakte des Unterbrechers, tokorasnosnuju die Platte des Rotors, die äusserlichen und inneren Oberflächen des Deckels des Verteilers abzureiben. Die Reinigung der Oberflächen der Kontakte des Deckels vom Abrasivwerkzeug wird nicht empfohlen, da die Erhöhung des Spielraums zwischen ihnen dabei geschehen wird, was die Bedingungen der Arbeit der Zündspule verschlimmert.

3. Den Spielraum zwischen den Kontakten des Unterbrechers zu prüfen, der (0,4±0,05) mm gleich sein soll. Dazu das Folgende zu erfüllen:
– Die Kurbelwelle drehend, das Fäustchen 22 in solche Lage festzustellen, bei der der Spielraum zwischen den Kontakten des Unterbrechers maximal wird;
– schtschupom den Spielraum zu prüfen. Bei seiner Nichtübereinstimmung mit der Norm, die Schraube 33 und dem Schraubenzieher, würde eingestellt in den speziellen Falz zu schwächen, die Kontakttheke des Unterbrechers auf die notwendige Entfernung zu schieben. Nach Abschluss der Regulierung die Schraube 33, bis zum Anschlag festzuziehen.


Es ist nötig zu berücksichtigen, dass die Regulierung des Spielraums zwischen den Kontakten die Wiederherstellung einen der wichtigen Charakteristiken, die die normale Arbeit des Unterbrechers bestimmen – des Winkels des geschlossenen Zustandes der Kontakte (USSK) nach dem indirekten Merkmal im Wesentlichen darstellt, das der Spielraum ist. Dabei wird es angenommen, dass sich die Kontakte im idealen Zustand befinden. Tatsächlich, besonders verlieren nach einem langwierigen Betrieb, die Kontakte die ursprüngliche Form und werden neparallelny. Die Regulierung des Spielraums bringt bei solchem Zustand der Kontakte tatsächlich niemals zur Anlage optimal USSK. In diesem Fall muss man vorhanden im Verkauf auto- testerami benutzen, angeschlossen unmittelbar auf dem Auto oder den Verteiler für die Prüfung am Stand der Station der technischen Wartung abzunehmen.

Das Pinseln des Verteilers verwirklicht sich mittels sakapywanija einige (3 – 5) der Tropfen des motorischen Öls auf filz- filz 9 und in tröpfchen- maslenku 32 (vorläufig die Öffnung in maslenke mit der Wendung plastintschatoj des Deckels geöffnet), sowie des Pinselns der Achsen des Unterbrechers und der beweglichen Teile des Verteilers. Dabei das Treffen des Öls auf die Kontakte des Unterbrechers nicht zuzulassen.
Die Warnung

Die Reinigung der Kontakte des Unterbrechers des Zündverteilers, die Regulierung des Spielraums zwischen ihnen und das Schmieren der Knoten des Verteilers muss man durch jede 15 Tausenden km des Laufes erzeugen.


Die Anlage der Zündung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Kontrolllampe von einer (12) Leitung an die Schlussfolgerung (die Klemme der niedrigen Anstrengung), und anderem – zur Masse zu verbinden.
2. Die Zündung einzuschalten.
3. Die Kurbelwelle bis zur Lage umzudrehen, bei der tokorasnosnaja die Platte begunka zur Seite des Kontaktes des vierten Zylinders auf dem Deckel des Verteilers gerichtet sein wird, und ist 4 (die Abb. die Einstelzeichen auf der Scheibe der Kurbelwelle und dem Deckel des Antriebes des Mechanismus gasoraspredelitelja des Motors der Moden scharf. 2106) stimmt mit dem Zeichen 2 überein oder ist 1 (die Abb. die verdoppelnden Einstelzeichen auf dem Schwungrad und kartere die Kupplungen des Motors der Moden scharf. 2106) stimmt mit dem Zeichen 3 überein. Dabei wird der Kolben des vierten Zylinders bis zu WMT auf 5 ° bei der Messung nach dem Winkel der Wendung der Kurbelwelle nicht ankommen.
4. Die Mutter des Trägers der Befestigung des Verteilers zu schwächen und, den Körper des Zündverteilers im Uhrzeigersinn bis zum Schluss, der Kontakte des Unterbrechers umzudrehen (die Lampe wird erlöschen).
5. Den Körper des Verteilers gegen den Uhrzeigersinn bis zum Anbrennen der Kontrolllampe langsam umzudrehen; dabei begunok des Rotors gegen den Uhrzeigersinn ein wenig zu drücken, um die Spielraüme zu wählen.
6. Den Körper des Verteilers genau zur Zeit des Anbrennens der Kontrolllampe anzuhalten (die Kontakte des Unterbrechers befinden sich im Anfang der Phase der Ausschaltung).
7. Die Genauigkeit der Anlage der Kontakte des Unterbrechers auf die Ausschaltung zu prüfen, das Fäustchen gegen den Uhrzeigersinn einziehend und gleichzeitig an ihn vom Finger den Fingerhebel ein wenig drückend. Dabei wird die Kontrolllampe entweder erlöschen, oder es wird sich das Leuchten ihres Fadens verringern.
8. Den Körper des Verteilers in solcher Lage festhaltend, die Mutter festzuziehen.
9. Die Zündung abzustellen, den Deckel des Verteilers auf den Körper zu stellen und, von ihren zwei spannkräftigen Klinken zu festigen.

Mehr einfach kann man und wesentlich den Moment der Zündung mit der Hilfe stroboskopa genauer regulieren, die ihm verwandte Instruktion benutzend.

Die Anlage auf den Motor der Moden. 2106 neue Zündverteiler oder abgenommen früher für die Instandhaltung oder die Reparatur

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Deckel vom Verteiler abzunehmen, und falls notwendig zu prüfen, den Spielraum zwischen den Kontakten des Unterbrechers zu regulieren.
2. Prowernut die Kurbelwelle bis zum Anfang des Taktes der Kompression im vierten Zylinder, und dann, proworatschiwat die Kurbelwelle fortsetzend, das Zeichen 4 mit dem Zeichen 2 (die Abb. die Einstelzeichen auf der Scheibe der Kurbelwelle und dem Deckel des Antriebes des Mechanismus gasoraspredelitelja des Motors der Moden zu vereinen. 2106), entsprechend dem Zuvorkommen der Zündung auf 5 °. Für die Bestimmung des Anfanges des Taktes der Kompression im vierten Zylinder muss man die Zündkerze dieses Zylinders herausziehen, die Öffnung für die Kerze im Kopf der Zylinder vom Pfropfen aus smjatoj die Papiere schließen und, die Kurbelwelle bis zum Ausstoss dieses Pfropfens drehen, was am Anfang des Taktes der Kompression geschehen wird.
3. Prowernut der Rotor in solche Lage, bei der es tokorasnosnaja die Platte zur Seite des Kontaktes des vierten Zylinders auf dem Deckel des Verteilers (auf dem Deckel des Verteilers gerichtet sein wird gibt es die Zahlen der Kontakte der Zylinder).
4. Die Welle des Verteilers von proworatschiwanija festhaltend, es ins Netz auf dem Block der Zylinder so, dass einzustellen es ist die Kupplung der Walze mit priwodnoj vom Zahnrad geschehen.
5. Den Verteiler auf dem Block der Zylinder zu festigen.
6. Den Deckel festzustellen und, die Hochspannungsleitungen entsprechend der Ordnung der Arbeit der Zylinder des Motors und der Richtung des Drehens des Rotors des Zündverteilers zu verbinden.
7. Zu prüfen und die Anlage des Momentes der Zündung zu regulieren.

Die Warnung

Die Richtung des Drehens des Rotors des Zündverteilers 30.3706 Motoren der Moden. 2106 im Uhrzeigersinn.

Die Ordnung der Arbeit der Zylinder des Motors: 1–3–4–2.

Für die Anlage der früheren Zündung den Körper des Zündverteilers muss man gegen den Uhrzeigersinn, und später – im Uhrzeigersinn umdrehen.