355e93f2

4.4. Die Anlage der Zündung auf den Motoren der Moden. 331 und 3317

Der Verteiler (mit abgenommen begunkom und dem Deckel) des Motors der Moden. 331 und 3317

1 – der Fingerhebel des Unterbrechers;
2 – tekstolitowaja das Kissen des Fingerhebels des Unterbrechers;
3 – die Schraube der Befestigung der Kontakttheke;
4 – das Fäustchen des Unterbrechers;
5 – die Schlussfolgerung der Leitung der niedrigen Anstrengung;
6 – die Mutter der Befestigung chwostowika des Verteilers;
7 – der Körper des Verteilers;
8 – die Kontakttheke;
9 – der Falz für die Regulierung des Spielraums zwischen den Kontakten;
10 – die bewegliche Platte des Unterbrechers;
11 – der Vakuumkorrektor

Die verdoppelnden Einstelzeichen auf dem Schwungrad und kartere die Kupplungen des Motors der Moden. 331 und 3317

1 – karter die Kupplungen;

2 – der Einstelvorsprung WMT auf kartere die Kupplungen;

3 – ist 10 ° bis zu WMT auf dem Schwungrad scharf;

4 – ist 0 ° bis zu WMT auf dem Schwungrad scharf;

5 – das Schwungrad

Die Anlage der Zündung auf den Motoren der Moden. 331 und 3317 wird beim Lauf des neuen Autos 1,5 Tausend km erzeugt. Und im Folgenden durch jede 15 Tausenden km.

Auf die Motoren der Moden. 331 und 3317 werden die Zündverteiler 47.3706 festgestellt.

Die Prüfung des Zustandes der Arbeitsoberfläche der Kontakte des Unterbrechers, ihre Reinigung, das Schmieren des Verteilers verwirklichen sich es ist dem Zündverteiler des Motors der Moden ähnlich. 2106 durch jede 15 Tausenden km des Laufes des Autos. Man muss zusätzlich die Buchse des Fäustchens einschmieren, vorläufig den Rotor und die Filzscheibe unter ihm abgenommen.

Die Regulierung des Spielraums zwischen den Kontakten des Unterbrechers

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Walze des Verteilers so, dass den Spielraum zwischen den Kontakten umzudrehen wurde meist.
2. Die Schrauben 3 (die Abb. den Verteiler (mit abgenommen begunkom und dem Deckel) des Motors der Moden zu schwächen. 331 und 3317) der Befestigung der Kontakttheke 8.
3. Den Schraubenzieher in den Falz 9 einzustellen und, nähernd, (oder entfernend) die Kontakttheke 8 zu (von) dem Kontakt () auf dem Hebel 1 Unterbrechers, den Spielraum zwischen den Kontakten 0,45 ± 0,05 mm festzustellen.
4. Nach Abschluss der Regulierung, die Schrauben 3 festzuziehen.

Die Anlage des Momentes der Zündung bei den Varianten:

Der Verteiler wurde vom Motor nicht abgenommen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Deckel des Verteilers abzunehmen.
2. Die Kurbelwelle drehend, tokorasnosnuju die Platte begunka zur Niederspannungsklemme des Verteilers (zur Hochspannungsschlussfolgerung zur Kerze des ersten Zylinders auf dem Deckel des Verteilers zuzuführen).
3. Langsam fortsetzend, die Kurbelwelle zu drehen, das Zeichen 3 auf der Scheibe der Kurbelwelle mit dem Einstelstift 1 auf dem unteren Deckel der Verteilungssternchen (das verdoppelnde Zeichen 3 (die Abb. die verdoppelnden Einstelzeichen auf dem Schwungrad und kartere die Kupplungen des Motors der Moden zu vereinen. 331 übereinstimmen und 3317) wird sich auf dem Schwungrad soll mit dem Einstelvorsprung 2 auf kartere die Kupplungen).pri es der Kolben des ersten Zylinders im Takt der Kompression, und das Zuvorkommen der Zündung, 10 ° (bis zu WMT zu bilden) befinden.
4. Die Kontrolllampe zur Klemme der niedrigen Anstrengung des Verteilers 5 (siehe die Abb. den Verteiler (mit abgenommen begunkom und dem Deckel anzuschalten), (man kann eine beliebige Autolampe) und zur "Masse" benutzen und, die Zündung es einzuschalten. Den Körper des Verteilers gegen den Uhrzeigersinn bis zum Schluss der Kontakte des Unterbrechers umzudrehen (die Lampe wird erlöschen).
5. Vom Finger begunok im Uhrzeigersinn einzuziehen und, den Körper des Verteilers in der selben Richtung langsam umzudrehen, bis die Kontrolllampe aufflammen wird.
6. Die Genauigkeit der Anlage der Kontakte des Unterbrechers auf die Ausschaltung zu prüfen, das Fäustchen im Uhrzeigersinn einziehend und gleichzeitig an ihn vom Finger den Fingerhebel ein wenig drückend. Dabei wird die Kontrolllampe entweder erlöschen, oder es wird sich das Leuchten ihres Fadens verringern.
7. Die Mutter 6 Befestigungen chwostowika des Verteilers zum Körper des Antriebes festzuziehen.
8. Auf den Verteiler den Plastdeckel festzustellen und, von ihren zwei spannkräftigen Klinken zu festigen.
9. Die Hochspannungsleitungen, die von den Zündkerzen gehen, entsprechend der Ordnung der Arbeit der Zylinder des Motors und unter Berücksichtigung der Richtung des Drehens des Rotors des Verteilers einzustellen. Die Spitze der Hochspannungsleitung von der Kerze des ersten Zylinders, im Netz der Klemme des Deckels des Verteilers, gelegen über der Niederspannungsklemme im Körper festzustellen.
10. Bis zum Anschlag die Hochspannungsleitung einzustellen, die von der Zündspule ins zentrale Netz des Deckels geht.

Der Verteiler wurde vom Motor, die Kurbelwelle proworatschiwalsja abgenommen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Kerze des ersten Zylinders herauszuziehen, die Öffnung für die Kerze im Kopf des Blocks der Zylinder vom Pfropfen aus smjatoj die Papiere zu schließen und, die Kurbelwelle bis zum Ausstoss dieses Pfropfens zu drehen, so den Anfang des Taktes der Kompression im ersten Zylinder bestimmt.
2. Den Deckel des Verteilers abzunehmen.
3. Die Walze des Verteilers drehend, tokorasnosnuju die Platte begunka zur Niederspannungsklemme zuzuführen.
4. chwostowik des Verteilers in den Körper des Antriebes des Verteilers auf dem Motor einzustellen.
5. Prowernut die Walze des Verteilers für begunok bis zur Vereinigung der Dornen schwimmend mufty mit dem Falz der Walze im Körper des Antriebes des Verteilers und sie in den Eingriff einzuführen. Es ist nötig zu berücksichtigen, dass die Dornen schwimmend mufty der Walze des Verteilers und den Antwortfalz im Antrieb zur Seite bezüglich der Achse der Symmetrie verschoben sind. Deshalb den Verteiler festzustellen, vorläufig begunok tokorasnosnoj von der Platte zur Seite der Niederspannungsklemme nicht umgedreht, wird nicht gelingen. Weiter wird die Anlage der Zündung entsprechend den Punkten 3-10 erzeugt.

Die Warnung

Die Richtung des Drehens des Rotors des Zündverteilers 47.3706 Motoren der Moden. 331 und 3317 gegen den Uhrzeigersinn.

Die Ordnung der Arbeit der Zylinder der Motoren 1–3–4–2.

Für die Anlage der früheren Zündung den Körper des Zündverteilers muss man im Uhrzeigersinn, und später – gegen den Uhrzeigersinn umdrehen.