355e93f2

4.9.3.4.1. Die Prüfung der Details der Pumpe


Die fette Pumpe der Motoren der Moden. 331, 3317 und 3313


1 – das führende Zahnrad;

2 – das getriebene Zahnrad;

3 – redukzionnyj das Ventil;

4 – plunscher des Ventiles;

5 – masloprijemnik mit dem Netzfilter;

Und – die Höhle des Drückens;

– die Höhle des Aufsaugens

Die fette Pumpe der Motoren der Moden. 331, 3317 und 3313 ist nicht, wie beim Motor der Moden. In 2106 abgesondertem Knoten, und ist aus den eingehenden Details in speziell rastotschke des Vorderdeckels der Kette des Antriebes der Kurvenwelle gesammelt.

Nach der Auseinandersetzung alle Details und die Höhle der Pumpe (rastotschku) vom Petroleum oder dem Benzin auszuwaschen.

Vom Satz schtschupow den Spielraum zwischen dem Durchmesser rastotschki im Deckel der Sternchen und den Außendurchmessern der Zahnräder zu prüfen, der 0,1–0,2 mm (Höchst- 0,25 mm) nicht übertreten soll. Den Spielraum nach der Breite des Zahnrades Gleichzeitig zu prüfen, der mittels der Auslese der Verlegungen reguliert sein kann und soll 0,1–0,19 mm bilden.

Nach der Anlage der Zahnräder in den Deckel der Sternchen, ihr Drehen zu prüfen. Die Zahnräder sollen frei, ohne Einklemmen zu drehen von der Hand.

redukzionnyj das Ventil 3 zu prüfen. Die Oberflächen des Ventiles und des Körpers zu beachten, da die möglichen Verschmutzungen oder das Vorhandensein der harzigen Ablagerungen auf den verknüpften Oberflächen zum Einklemmen des Ventiles bringen können. Auf den verknüpften Oberflächen, soll saboin und der Niednägel nicht sein, die zur Verkleinerung des Drucks im System bringen können.