355e93f2

4.9.3.5. Der Kopf des Blocks der Zylinder und der Klappenmechanismus


Der Abzieher der Ventile


1 – der Hebel;

2 – das Fäustchen;

3 – der Leiste;

4 – der Träger des Hebels;

5 – der richtende Zylinder;

6 – die Feder;

7 – der Stock;

8 – die Klammer;

9 – die Stütze;

I, II – die Lage des Hebels

Die Anordnung der Details des Antriebes der Ventile auf dem Kopf der Zylinder


Die Umfänge der Fasen nach dem zusätzlichen Schleifen des Sattels der Ventile


Die Lage der richtenden Büchse der Ventile nach ihnen sapressowki in den Kopf der Zylinder der Motoren мод.331, 3317 und 3313

Die Konstruktion der Verdichtung des Spielraums zwischen den Zwiebäcken des Ventiles der Motoren der Moden. 331, 3317 und 3313

1 – uplotnitelnaja die Scheibe

Bei der Auseinandersetzung des Kopfes des Blocks muss man alle Waagebalken und raspornyje die Büchse, sowie jedes Ventil bezeichnen.

Für die Abnahme der Ventile wird die Verwendung (verwendet siehe die Abb. den Abzieher der Ventile).

Bei der Montage des Kopfes der Zylinder muss man den Zustand und die Größe des Verschleißes der Kerne der Ventile und ihrer richtenden Büchse, der Arbeitsfasen, der Sättel und der Klappenfedern prüfen. Bei jeder Montage des Kopfes der Zylinder mit den Ventilen nach der Reparatur ist es oder nach dem Einschleifen der Ventile uplotnitelnyje die Scheiben des Tellers der Federn des Ventiles obligatorisch, neu, unabhängig vom Zustand zu ersetzen.

Beim Verschleiß der Kerne der Ventile, die Ventile neu zu ersetzen.

Bei der Anlage in den Kopf ist es die Kerne der Ventile obligatorisch, grafitnoj mit dem Schmieren einzuschmieren.

Vor der Anlage der Achsen der Waagebalken, die Stufe des Verschleißes der Arbeitsoberflächen der Waagebalken und ihrer Achsen und falls notwendig zu prüfen, die abgenutzten Details zu ersetzen. Die Anlage der Waagebalken und raspornych der Büchse, laut den Zeichen, die bei der Auseinandersetzung gemacht sind, und der Achse der Waagebalken entsprechend den ausgeschlagenen Zeichen "WP" und "WYP" (die Abb. die Umfänge der Fasen nach dem zusätzlichen Schleifen des Sattels der Ventile zu erzeugen). Vor der Anlage der Waagebalken auf der Achse der Oberfläche der Öffnungen in den Waagebalken, grafitnoj mit dem Schmieren einzuschmieren. Die Zeiger auf den Achsen sollen zur Seite des Schwungrades gerichtet sein.

Das Schleifen der Arbeitsfasen der Sättel der Ventile unbedingt beim Ersatz der richtenden Büchse der Ventile, sowie beim großen Verschleiß und dem Schlagen der Fasen der Sättel bezüglich der Achse der Öffnungen der richtenden Büchse zu erzeugen.

Die Ordnung der Arbeiten ist beschrieben höher für den Motor der Moden dabei ähnlich. 2106.

Meinen, dass das Ventil zum Sattel gut angrenzt, wenn sich sich bildend auf dem Kopf des Ventiles pojassok die Farbe im mittleren Teil der Fase befindet, und die Breite pojaska (die Abb. die Umfänge der Fasen nach dem zusätzlichen Schleifen des Sattels der Ventile) befindet sich in den Grenzen 1,2–1,5 mm wie für einlass-, als auch des Abschlußventiles.

Wenn die angegebene Forderung nicht erfüllt ist, folgt der Sattel des Ventiles zusätzlich proschlifowat. Die Größe des Schlagens für die Fasen der Sättel der Einlass- und Abschlußventile soll 0,05 mm nicht übertreten.

Das Schleifen der Arbeitsfase des Ventiles wird erzeugt, wenn es auf ihrer Oberfläche die Spuren progara, die Muscheln und andere Beschädigungen gibt. Für das Schleifen der Arbeitsfasen der Ventile wird die spezielle Werkbank verwendet.

Beim Schleifen ist nötig es die minimale Schicht des Metalls abzunehmen, um die Schwärze, die Muscheln und das Schlagen, vorhanden auf der Arbeitsfase des Ventiles herauszuführen. Beim Schleifen, zu folgen, damit die Fase auf der Spitze nicht hinausging und immer blieb zylindrisch pojassok nicht weniger als 0,5 mm.

Im Falle des Verschleißes der richtenden Büchse mehr als auf ihre 0,08 mm wypressowywajut in der Richtung der Brennkammer nach draußen mit Hilfe speziell oprawki und des Hammers oder unter der Presse. Dann im Kopf der Zylinder, aus dem wypressowana die Buchse, die Öffnung bis zum Durchmesser 15,12–15,142 mm zu entfalten; weiter:

 – sapressowat in die entfaltete Öffnung im Kopf der Zylinder die Reparaturbuchse, die den auf 0,15 mm vergrösserten Außendurchmesser hat (15,172–15,184 mm). Sapressowku ist nötig es oprawkoj zu erzeugen, mit deren Hilfe wypressowka erzeugt wurde. Vor sapressowkoj die richtenden Büchse, die aus metallokeramiki hergestellt sind, vorläufig, im motorischen Öl im Laufe von die nicht weniger 1,5 Uhr Bei sapressowke zu durchtränken, den Umfang, der auf die Abb. die Lage der richtenden Büchse der Ventile nach ihnen sapressowki in den Kopf der Zylinder der Motoren мод.331 angegeben ist, 3317 und 3313 zu ertragen;

 – Die Öffnung in sapressowannoj der Buchse bis zum Durchmesser 8,008–8,026 mm zu entfalten. Dabei sollen der ovale Charakter und konusnost mehr 0,006 mm nicht sein. Nach der Entfaltung der Öffnung, die Geradlinigkeit der Buchse oprawkoj den Durchmesser 7,995 mm zu prüfen, die auf die ganze Länge der Buchse frei gehen soll.

Es ist nötig zu meinen, dass sich die Bemühung, die von der Feder geschaffen wird, verringert, wenn die Fase des Ventiles und die Fase des Sattels dem Schleifen untergezogen waren, da die Arbeitshöhe der Feder dabei zunimmt und, es verringert sich die Bemühung des Anpressens des Ventiles zum Sattel also. Deshalb bei der Montage der Details des Klappenmechanismus unter die Stützteller der Federn muss man die zusätzlichen Scheiben unterlegen. Die Dicke der Scheiben zu wählen so, dass beim geschlossenen Ventil die Länge der großen Feder 36,5 mm war.
Bei jeder Auseinandersetzung des Klappenmechanismus ist nötig es den Ersatz alt uplotnitelnych der Scheiben 1 (die Abb. die Konstruktion der Verdichtung des Spielraums zwischen den Zwiebäcken des Ventiles der Motoren der Moden zu erzeugen. 331, 3317 und 3313) den Neuen. Die endgültige Prüfung uplotnitelnych der Scheiben, nach der Montage des Kopfes der Zylinder zu erzeugen.

Dazu den Kopf so, dass die Achsen jeder Reihe der Ventile festzustellen waren abwechselnd wertikalny, und in die Spielraüme zwischen den Zwiebäcken, das Benzin zu gießen. Wenn das Benzin eine lange Zeit in den Spielraümen zwischen den Zwiebäcken bleibt, so gewährleisten uplotnitelnyje die Scheiben die Verdichtung. Bei den Ventilen, wo das Benzin durchsickert, uplotnitelnyje die Scheiben zu ersetzen.

Die Prüfung der Dichtheit der Ventile kann man nach dem Durchfließen des Petroleums, das in die Brennkammer überflutet wird verwirklichen.

Für den Fall ist nötig es negermetitschnosti der Ventile ihr Einschleifen zu erzeugen.

Beim Einschleifen, von den Arbeitsfasen der Ventile und der Sättel nicht abzunehmen ist zu viel es Metall, da es die Anzahl der Reparaturen des Sattels und des Ventiles verringert und dadurch verringert die allgemeine Dauer ihres Dienstes. Zu Ende des Einschleifens, den Inhalt naschdatschnogo des Pulvers in pritirotschnoj der Paste zu verringern, und vom Moment, wenn pritertyje die Oberflächen ganz glatt werden werden und die ebene grauliche Farbe, das Einschleifen übernehmen, nur auf einem reinen Öl zu führen. Mit dem äußerlichen Merkmal befriedige-telnoj das Einschleifen es ist die matowo-graue Eintonnenfarbe (ohne schwarze Flecke) auf den Arbeitsoberflächen des Kopfes des Ventiles und sein Sattel.

Die Ordnung der Regulierung der thermischen Spielraüme in den Ventilen siehe im Unterabschnitt 2.1.4.