355e93f2

6.1.4. Der Winkel der Unordnung der Vorderräder

Die Regulierung der Unordnung der Vorderräder und die Befestigung des Gelenkes der Theke

1 – die Mutter des Stabilisators;

2 – der Bolzen der Befestigung des Gelenkes;

3 – der Flansch der Kappe;

4 – der Regelungsbolzen;

5 – das Gelenk des Stabilisators;

6 – die hintere Tasse;

7 – die Mutter

Bestimmt die Lage der mittleren Ebene des Drehens des Antriebsrades, die auf dem Auto bei der vollen Belastung die negative Bedeutung (d.h. die obere Hälfte des Rads der Neigung zur Mitte des Autos hat).

Bei der Nichtübereinstimmung des Winkels der Unordnung den gegebenen Tabellen erfüllen die Kennwerte der Anlage der Vorderräder die Regulierung auf Kosten von der Umstellung des Regelungsschlittens 51 (es siehe die Abb. die Vorderachsfederung des Autos) auf dem Schnitzkern des unteren Bolzens 30 Befestigungen teleskopitscheskoj die Theken zur Warze der Wendefaust.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Zunächst wenden sich die selbstgestoppten Muttern auf den Bolzen (etwa auf eine Wendung) ab, und dann vom unteren Bolzen 4 (es siehe die Abb. die Regulierung der Unordnung der Vorderräder und die Befestigung des Gelenkes der Theke), bestimmt schestigrannoj vom Kopf rückwärts im Verfolg des Autos, wird der Winkel der Unordnung reguliert.
2. Bei poworatschiwanii dieses Bolzens im Uhrzeigersinn auf eine Wendung nimmt der Winkel der Unordnung etwa auf 0°5 ' zu, beim Drehen zur entgegengesetzten Seite – verringert sich.
3. Wenn es sich herausstellt, dass es an der Regulierung fehlt, so kann ihr Umfang auf Kosten von ekszentrissiteta des Schlittens 51 ausgedehnt sein (siehe die Abb. die Vorderachsfederung des Autos) nach seiner Extraktion und pereworatschiwanija in der Warze der Wendefaust.