355e93f2

6.1.6.5. Die Feder der Vorderachsfederung

Die Anlage der Feder der Vorderachsfederung bei tarirowke

1 – die Stützscheibe;

2 – die Feder

Vorbestimmt für die Anlage in die Aufhängung der Feder sollen von eine rasmernoj die Gruppen sein.

Die Zugehörigkeit der Federn der konkreten Gruppe nach der Belastung klärt sich bei der ständigen Kontrollhöhe 216 mm unter Ausnutzung der speziellen Stützscheiben 1.

Zur ersten Gruppe verhalten sich die Federn, die von einer riskoj auf der Endwindung bezeichnet sind, habend die Belastung gleich 3333–3433 N (340–350 kgs), zur zweiten Gruppe – mit zwei Risiken, habend die Belastung 3433–3512 N (350–358 kgs).

Wenn nach dem Betrieb der Feder der zweiten Gruppe die unterbewertete Belastung bis zu 3335 N (340 kgs haben), so können sie als Federn der ersten Gruppe verwendet werden.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Die Feder vom Schmutz und sorgfältig zu reinigen, zu prüfen. Bei Vorhandensein von den Rissen oder der Deformation der Windungen, die Feder neu zu ersetzen.