355e93f2

6.1.9.5. Die Montage amortisatornoj die Theken

Die Anlage der Details des Einlassventiles auf den Sattel

1 – drosselnyj die Disk des Ventiles der Kompression;

2 – das Einlassventil;

3 – der Sattel des Ventiles der Kompression mit dem Ventil der Kompression in der Gebühr;

4 – die Feder des Einlassventiles

Die Anlage der Details perepusknogo des Ventiles auf den Stock

1 – drosselnyj die Disk des Ventiles des Schlußsignals;

2 – perepusknoj das Ventil;

3 – die Feder perepusknogo des Ventiles;

4 – der Stock

Die Anlage des Kolbens auf den Stock

1 – der Kolben;

2 – der Stock;

3 – die Disk;

4 – die Feder

Der Ausguss amortisatornoj die Flüssigkeiten

1 – der Behälter;

2 – der Arbeitszylinder


Die Anlage des Stockes mit dem Kolben in der Gebühr und des Rings des Kolbens in den Arbeitszylinder

1 – der Stock mit dem Kolben in der Gebühr;

2 – der Ring des Kolbens;

3 – der Arbeitszylinder;

4 – der Behälter

Konusnyje oprawki für die Anlage der Manschette und uplotnitelnogo die Ringe in den Behälter


Die Anlage der Manschette mit uplotnitelnym vom Ring in den Behälter

1 – der Behälter;

2 – oprawka;

3 – der Stock mit dem Kolben in der Gebühr;

4 – uplotnitelnoje der Ring;

5 – die Manschette;

6 – oprawka


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Montage amortisatornoj ist standhaft, in der Reihenfolge, der Rückauseinandersetzung durchzuführen, dabei das Folgende berücksichtigend.
2. Die Details des Einlassventiles auf den Sattel, wie gezeigt in der Abb. die Anlage der Details des Einlassventiles auf den Sattel festzustellen.
3. Nach der Anlage des Sattels des Ventiles der Kompression in den Körper, den freien Lauf drosselnogo der Disk und des Einlassventiles zu prüfen. Dabei muss man folgen, dass die Feder die Oberflächen der Disks nicht die Grenzen überschreitet.
4. Nach sapressowki soll der Sattel wypressowywatsja aus dem Körper unter dem Einfluß von der Bemühung 270 N (25 kgs) nicht.
5. Der Körper des Ventiles der Kompression in der Gebühr sapressowywajetsja in den Zylinder von der Lunge postukiwanijem nach der Peripherie des Körpers nach seiner Vereinigung mit dem Zylinder.
6. Die Feder, perepusknoj das Ventil, drosselnyj die Disk und den Kolben auf den Stock festzustellen (es siehe die Abb. die Anlage der Details perepusknogo des Ventiles auf den Stock und die Anlage des Kolbens auf den Stock).
7. Den freien Lauf der Disks zu prüfen.
8. Die kreuzförmige Vertiefung der Sperrmutter soll zur Seite der Feder gewandt sein.
9. Der Moment des Zuges der Mutter der Befestigung des Kolbens 30–50 N·m (3–5 kgs·m), der Sperrmutter 20–30 N·m (2–3 kgs·m).
10. Für die Entfernung aus der Flüssigkeit ihrer mechanischen Beimischungen ist nötig es profiltrowat, wenn sich in der vorläufig zusammengezogenen Flüssigkeit das Wasser befindet, oder die Theke wurde ohne Ersatz der Flüssigkeit mehr 5 Jahre bewirtschaftet, es ist nötig die Flüssigkeit zu ersetzen.
11. In gesammelt mit dem Ventil der Kompression und den in den Behälter bestimmten Arbeitszylinder (voll) und in den Behälter (übrig) (340±5) sms amortisatornoj die Flüssigkeiten МГП-10 zu überfluten (es siehe die Abb. der Ausguss amortisatornoj die Flüssigkeiten).
12. Bei der Anlage des Stockes 1 (es siehe die Abb. die Anlage des Stockes mit dem Kolben in der Gebühr und des Rings des Kolbens in den Arbeitszylinder) mit dem Kolben in den Arbeitszylinder 3, der Letzte über dem Behälter aufzuheben, swertnoje ftoroplastowoje den Ring 2 in prototschku auf dem Kolben zu unterbringen und, an den Ring haltend, es zusammen mit dem Kolben in den Arbeitszylinder einzuführen, den Eintauchen des Stockes in den Zylinder tiefer als obere Oberfläche des Begrenzers des Laufs des Schlußsignals nicht zulassend.
13. Falls danach der Stock streben wird, in den Zylinder herabzufallen, machen Sie etwas Hubbewegungen den Stock bezüglich des Zylinders, um der Letzte die Flüssigkeit aus dem Behälter auszufüllen.
14. Die Manschette des Stockes ist es und uplotnitelnoje den Ring des Behälters bei der Reparatur empfehlenswert, neu zu ersetzen.
15. Die Arbeitsoberfläche der Manschette (zwischen uplotnitelnymi von den Kanten) füllen Sie die Mischung 1,5 g dissulfida des Molybdäns, gost 212-76 aus und, 0,5 g amortisatornoj die Flüssigkeiten (die Mischungen der Konsistenz der dicken sauren Sahne), gleichmäßig nach der inneren Oberfläche der Manschette verteilend.
16. Bei der Anlage der Manschette auf den Stock und dann der Manschette, ist es podsobrannoj mit uplotnitelnym vom Ring vorläufig, in den Behälter muss man konusnyje oprawki, wie gezeigt in der Abb. Konusnyje oprawki für die Anlage der Manschette und uplotnitelnogo die Ringe in den Behälter verwenden, um die Arbeitskanten der Manschette und den Ring nicht zu beschädigen.
17. Mit uplotnitelnym folgt vom Ring in den Behälter und den Zug der Mutter des Behälters (die Abb. die Anlage der Manschette mit uplotnitelnym vom Ring in den Behälter) die Anlage der Manschette beim vollständig vorgebrachten Stock (bis zum Anschlag des Begrenzers des Laufs des Schlußsignals in richtend des Stockes) dem speziellen Schlüssel zu erzeugen: der Moment des Zuges der Mutter 120–150 N·m (12–15 kgs·m).
18. Sapressowku die Manschetten, ordentlich zu erzeugen, um ihre Arbeitskanten und den Ring nicht zu beschädigen.