355e93f2

7.8. Die Kappen der Räder

Die Anlage der Radkappe: und – die Kappe szentrirowan nach der Feder; – ist die Kappe bestimmt

1 – die Kappe;

2 – der Riegel;

3 – die Feder

Auf dem Auto stellen die Plastkappen der Räder mit dem Emblem des Unternehmens-Herstellers fest. Für die Befestigung der Kappe zum Rad verwenden den Riegel und die Feder.

Den Riegel 2 Kappen 1 stellen vor der Anlage des Rads in seine zentrale Öffnung ein.

Die Feder 3 Befestigungen der Kappe stellen in die Falze des Riegels so, dass ihr geschlossenes Ende, otognutyj von der allgemeinen Ebene ein, war zum Rad gewandt und sträubte sich in die Wand des Riegels. Dabei sollen zwei andere in die allgemeine Ebene eingebogenen Enden aus dem Falz des Riegels hinausgehen und, sich in seine äusserliche Wand sträuben, die Feder auf dem Riegel festigend.

ri der Anlage der Kappe, davor sachlopywanijem, um die Feder nicht zu beschädigen, ist es notwendig, die Kappe an die Feder, 2–3 Male ein wenig gedrückt, es auf den kleinen Winkel bezüglich des Riegels umzudrehen, damit szentrirowat den auftretenden konischen richtenden Teil der Kappe in Bezug auf die geraden Grundstücke der Feder, und dann dem heftigen Druck die Kappe zuzuschlagen.

Wenn die Kappe nicht szentrirowan, so kann sich sein auftretender Teil ins gerade Grundstück der Feder und bei sachlopywanii sträuben, sie zu biegen. Dabei wird die Zuverlässigkeit der Fixierung der Kappe wesentlich verschlimmert werden.