355e93f2

8.7. Die Auseinandersetzung, die Prüfung des technischen Zustandes und die Montage kardannogo der Welle

Die Auseinandersetzung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die gegenseitige Zuneigung kardannych der Gelenke 18 (siehe die Abb. die Lenkung), 21 verhältnismäßig einander zu bezeichnen.
2. Die Mutter des Bolzens 80 Befestigungen unter kardannogo des Gelenkes 21 abzuwenden, den Bolzen 80 der Gabel herauszunehmen und, das Gelenk mit schlizewoj die Teile kardannogo der Welle 19 abzunehmen.
3. Die Muttern der Befestigung elastisch mufty 20 abzuwenden und, flanzewuju die Gabel 57 ober kardannogo des Gelenkes von kardannogo der Welle 19 auszuschalten.

Die Prüfung des technischen Zustandes

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Alle metallischen Details im Petroleum auszuwaschen, und die Gummidetails im, warmen Wasser und vom reinen Lappen abzureiben.
2. kardannyje die Gelenke aufmerksam anzuschauen, den Zustand uplotnitelnych der Ringe 56 Lager beachtet.
3. Die Gelenke auf das Vorhandensein der Spielraüme in den Lagern zu prüfen. Beim Entdecken der Beschädigungen kardannyje die Gelenke muss man neu ersetzen.
4. Den Zustand elastisch mufty 20 und raspornych der Büchse 61 zu prüfen. Die Risse, die Bruche des Kordes werden nicht zugelassen.
5. Die Haarnadeln 60 Befestigungen elastisch mufty und der einschränkenden Platte zu untersuchen. Bei Vorhandensein von den Spuren des Verschleißes auf den Kernen der Haarnadeln und der Öffnungen unter die Haarnadeln in der einschränkenden Platte des Details muss man neu ersetzen.
6. Bei der Beschädigung der Verlegung flanzewoj die Gabeln sie muss man neu ersetzen.

Die Montage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Auf die Haarnadeln 60 flanzewoj die Gabeln 57 elastisch muftu 20 und die einschränkende Platte festzustellen.
2. Auf den zentrierenden Stift 58 kardannogo der Welle, die Verlegung und flanzewuju die Gabel 57 so damit die Haarnadeln flanzewoj die Gabeln anzuziehen haben sich in den Büchsen elastisch mufty eingerichtet.
3. Die Muttern der Befestigung elastisch mufty umzukehren; der Moment des Zuges 20–25 N·m (2–2,5 kgs·m).
4. Auf schlizewoj das Ende kardannogo der Welle unter kardannyj das Gelenk 18 laut den vor der Auseinandersetzung aufgetragenen Zeichen festzustellen.
5. In die Gabel des unteren Gelenkes, den Bolzen 80 festzustellen, von der Mutter festzuziehen; der Moment des Zuges 20–25 N·m (2–2,5) kgs·m.